Direkt zum Hauptinhalt

Pflichtfelder zum digitalen Objekt

Für die Datenanbindung an den Kulturpool werden Ihre Daten in den Metadatenstandard Europeana Data Model (EDM) überführt. Dafür brauchen Sie eine gewisse Mindestanzahl an Objektinformationen in den → Metadaten, und zwar Pflichtfelder zum Kulturgut und Pflichtfelder zum digitalen Objekt. Eine Kurzübersicht für Technik-Verantwortliche finden Sie in den Pflichtfeldern für EDM-Metadaten.

Daten zum digitalen Objekt

Mit diesen Informationen beschreiben Sie das digitale Objekt, das Sie vom Kulturgut erstellt haben. Bis auf das Feld Rechteinhaber:in («dc:rights») ist hier in allen Feldern nur ein Wert möglich.

Im EDM-Datenstandard wird zwischen „Daten zum Aggregationsobjekt“ «ore:Aggregation» und „Daten zum digitalen Objekt“ «edm:WebResource» unterschieden. Das Aggregationsobjekt ist eine Art übergreifendes Einstiegsobjekt, das je auf die Metadaten des Kulturguts und der Digitalisate verweist. Im EDM haben die „Daten zu den digitalen Objekten“ selbst keine Pflichtfelder, sehr wohl aber die „Daten zum Aggregationsobjekt“. Wir haben diese hier zusammengefasst.

Daten-Provider «edm:dataProvider»
In diesem Feld geben Sie den Namen Ihrer Institution an – als Partnerinstitution und Daten-Provider des Kulturpools –, wie Sie im Kulturpool sichtbar angezeigt werden soll. Ändert sich der Name Ihrer Institution zu einem späteren Zeitpunkt, weisen Sie uns bitte darauf hin.
Naturhistorisches Museum Wien, Salzburger Regionalmuseen und Sammlungen … (nur ein Wert möglich)

<edm:dataProvider xml:lang="de">MAK – Museum für angewandte Kunst, Wien</edm:dataProvider>

Nutzungsrecht «edm:rights»
Im Nutzungsrecht führen Sie einen Link zum Rechtsstatus der Digitalisate an. Rechte- und Lizenzangaben für das Digitalisat beschreiben Möglichkeiten und Genehmigungen, ein Digitalisat im Internet darzustellen und zu nutzen. Die Lizenzangabe wird nicht als Text, sondern als URI übermittelt (Rechteerklärungen im EDM-Metadatenstandard). Die URIs richten sich strikt nach der Liste der möglichen Werte und sind daher mit http und nicht https zu schreiben. 
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ für CC BY-SA (nur ein Wert möglich)

<edm:rights rdf:resource="http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/" />

Rechteinhaber:in «dc:rights»
Als Rechteinhaberin/Rechteinhaber steht der Name der Person oder Institution, die über die Rechte der Digitalisate verfügt. (mehrere Werte sind möglich)

<dc:rights xml:lang="de">Österreichische Nationalbibliothek</dc:rights>


Ressourcenadresse «edm:isShownBy»
Die Ressourcenadresse ist der Link zum Digitalisat bei der Institution. Üblicherweise führt dieser Link direkt auf die Mediendatei. Über den Link wird das Digitalisat selbst (Bild, Text, Audio, Video, 3D) im Browser angezeigt. (Dieser Link ist für die Nutzerinnen und Nutzer im Kulturpool nicht sichtbar.)
https://sammlung.wienmuseum.at/openapi-images/objects/1026509/1676465_default.jpg (nur ein Wert möglich)

<edm:isShownBy rdf:resource="https://sammlung.mak.at/img/1200x1200/publikationsbilder/mal-367_1.jpg" />

Kontextadresse «edm:isShownAt»
Die Kontextadresse ist der Link zum Digitalisat im Kontext bei der Institution. Üblicherweise führt dieser Link auf die Mediendatei im Kontext. Der Link führt auf eine Übersichtsseite, auf dem die Mediendatei gemeinsam mit den beschreibenden Informationen sichtbar ist.
https://sammlung.wienmuseum.at/objekt/1026509/ (nur ein Wert möglich)

<edm:isShownAt rdf:resource="https://sammlung.mak.at/sammlung_online?id=collect-273660" />


pflichtfelder 04.png

Im Kulturpool verweist die Kontextadresse stets auf das Objekt in der Originalsammlung der Institution. Die Ressourcenadresse ist nicht sichtbar.

pflichtfelder-04.png

Das Nutzungsrecht wird als URI übermittelt und verweist somit direkt auf den Rechtstext. Der Filter „Kann ich es weiterverwenden?“ fasst die Nutzungsrechte für Nutzerinnen und Nutzer einfach zusammen.

Linktipps