Kooperationsvertrag

Die Vereinbarung zwischen dem Kulturpool und der Partnerinstitution dient der rechtlichen Absicherung beider Parteien. Im Kooperationsvertrag wird die Datenaggregation, die Datenveröffentlichung und die Datenweitergabe der bereitgestellten Daten vertraglich festgehalten. 

Die Partnerinstitution und der Kulturpool vereinbaren bestimmte Rechte und Pflichten im Kooperationsvertrag, unter anderem:

Ebenso werden die verantwortlichen Kontaktpersonen festgehalten.

Um Daten an Europeana weitergeben zu können, werden in der Datenaustauschvereinbarung von Europeana (Europeana Data Exchange Agreement) verschiedene Anforderungen festgelegt. Der Kulturpool verpflichtet sich über diese Vereinbarung, die Daten nach den Anforderungen an Europeana zu übermitteln. Um dies zu gewährleisten, müssen die Institutionen ihre Daten so bereitstellen, dass dies auch möglich ist.


Version #99
Erstellt: 25 Januar 2024 13:35:30 von EW
Zuletzt aktualisiert: 25 April 2024 15:39:04 von EW